Single Blog Title

This is a single blog caption
Riva Yacht kaufen. Hier: Riva Iseo

Das neue Riva Design

Wie hat sich das Riva Design im Laufe der Zeit gewandelt? Begeben Sie sich mit uns auf Zeitreise!

Handwerk. Unnachahmliche Qualität. Elegante, aber stets innovative und funktionale Gestaltung. Das waren schon immer Rivas Design Markenzeichen. Mit akribischer Sorgfalt für strukturelle Details plant Officina Italiana Design, das verantwortliche Design Studio, auch die neuen Modelle. So ist jede Riva Yacht von 27 bis 160 Fuß eine eigene Persönlichkeit, die dem Namen der Werft alle Ehre macht.

Das Riva Design im Wandel der Zeit

Neue Riva Yachten stehen mehr denn je für zeitlose Schönheit, Spitzen-Technologie und supermodernes Design. Jedes der Riva typischen Merkmale wäre jedoch nicht möglich ohne die Verpflichtung der Werft gegenüber ihrer eigenen Tradition. Erfahrung und Wissen gaben die Mitarbeiter in der langen Geschichte der Werft von Generation zu Generation weiter.

 

Riva Design Perseo

Die neue Riva Yacht „76′ Perseo“ wurde für ihr innovatives Design mehrfach ausgezeichnet.

 

Klassische Riva-Yachten

 

Riva Design Aquarama

Riva Aquarama

 

Klassische Riva Boote sind Runabouts, offene Sportboote mit geschlossenem Vorderdeck für zwei bis acht Passagiere. Zu ihren Charakteristika gehört ein hölzerner V-förmiger Rumpf mit schlank auslaufendem Heck. Augenfälligstes Merkmal ist die fugenlose Deck-Beplankung aus rotem Mahagoni, die durch ihre mehrfache Lackierung ein atemberaubend Finish besitzt. Eine Panorama-Scheibe, ein klassisches Armaturenbrett sowie eine Heckliege dürfen auf keiner Riva fehlen. Elemente aus Chrom, eine weiße Lederpolsterung sowie Details in der Markenfarbe Türkis runden das typische Riva Design ab. Eines der erfolgreichsten Modelle war die Riva Aquarama. Stars wie Brigitte Bardot, Sean Connery und Sophia Loren gehören zu den bekannten Riva-Besitzern der 50er bis 70er Jahre.

 

Riva Aquarama

Riva Aquarama

 

Riva Design heute

2000 übernahm die Ferretti Group das Familienunternehmen Riva und führt das reiche Erbe von Unternehmensgründer Carlo Riva fort. Neben Runabouts baut Riva heute auch Coupé oder Flybridge Yachten. Während die hochglänzende Deckbeplankung aus Holz in den kleineren offenen Sportbooten erhalten bleibt, werden die Rümpfe von Riva Yachten inzwischen aus GFK gefertigt. Seit 2015 ist Riva mit seiner Superyachts Devision in die Riege der Megayacht-Werften aufgestiegen.

 

Verantwortlich für das Außen und Innen-Design aller Riva Yachten ist seit mehr als 20 Jahren Officina Italiana Design. Die verantwortlichen Ingenieure Mauro Micheli und Sergio Beretta teilen mit Riva das Ziel, elegante, innovative und zeitlose Produkte zu kreieren. Klare Linien, Liebe zum Detail und ausbalancierte Volumina, Materialien und Farben sind das Ergebnis ihrer Entwürfe.
In Michelis Worten will das Studio „keine protzigen, Effekt heischenden Yachten“ bauen, sondern ist im Gegenteil auf der Suche nach der Essenz eines einzigartigen, unverkennbaren Stils. Weniger ist mehr lautet das Motto. Und Innovation entwickelt sich harmonisch aus einer Tradition heraus, die legendär geworden ist. Weißes Leder, Chrom und edle Hölzer wie Mahagoni finden immer noch Verwendung. Neben Heckliegen gehören bei den größeren Modellen auch Sonnenliegen auf dem Deck inzwischen zu den Markenzeichen. 2010 erfolgte eine außerordentliche Zusammenarbeit von Riva, Officina Italiana Design und Gucci. Die Luxusmarke kreierte ein Sondermodell der Riva Aquariva.

1 Response

  1. Ich möchte mir gerne eine gebrauche Riva 63 Vertigo kaufen, leider ist das Boot auf ihrer Homepage nicht mehr einsehbar !
    Kann ich über sie einen Gutachter für dieses Boot beauftragen? (Kenntnisse von diesem Boot wären sinnvoll)

    Mit freundlichen Grüßen Frank Böhme
    00491717541951

Leave a Reply